BRÄUERMÜLLER: WEINE -- Dieskaustraße 222 -- 04249 Leipzig -- Telefon: 0341 4150566 -- Telefax: 0341 4150599 -- E-Mail: wein@weinstubeambrunnen.de
ÖFFNUNGSZEITEN: Weinstube Dienstag - Samstag, 18.00 - ..... Uhr - Weingarten Mai - September
Weinladen Dienstag ab 17.00 Uhr, Mittwoch - Freitag 10.00 - 18.30 Uhr, Samstag 10.00 - 13.00 Uhr
GANYMED
FRÜHLING | SOMMER
AUSGABE 2017
WEINSTUBEN-GESPRÄCHE
Wolfgang Ghantus zu Gast im 26. WEINSTUBEN-GESPRÄCH

Wolfgang Ghantus (Jahrgang 1930), Dolmetscher, Übersetzer und Buchautor, ist am 17. März 2012 zu Gast bei Dr. Bernd Bräuer im 26. WEINSTUBEN-GESPRÄCH.
Im Mittelpunkt des Gespräches stehen sein 2011 im Militzke Verlag, Leipzig erschienenes Buch Ein Diener vieler Herren. Als Dolmetscher bei den Mächtigen der Welt und sein spannendes und langes Arbeits-Leben - Ghantus ist seit über 60 Jahre als Englisch-Dolmetscher tätig.
Bewegend spricht er über seine Kindheit und frühe Jugend in Berlin. Als Sohn eines Libanesen und einer Deutschen kommt er im Elternhaus mit verschiedenen Sprachen in Berührung. Die Liebe zu fremden Sprachen wir ihm wohl gleichsam in die Wiege gelegt. Mit seinem Vater besucht er regelmäßig die Bonhoeffer -Familie. Dietrich (1906 bis 1945) und Klaus Bonhoeffer (1901 bis 1945), die kurz vor Kriegsende wegen ihrer Teilnahme am Attentat auf Hitler (20. Juli 1944) hingerichtet werden, sind bei diesen Besuchen oft anwesend. Hier lernt Ghantus auch den fast gleichaltrigen Klaus von Dohnanyi (Jahrgang 1928, Enkel von Karl Bonhoeffer und von 1981 bis 1988 Erster Bürgermeister von Hamburg) kennen.
Anfang Mai 1945, kaum fünfzehnjährig, flieht Ghantus aus dem brennenden Berlin nach Bernburg ins Anhaltinische, wo seine Mutter lebt.
Nach dem Krieg studiert er, zunächst in Halle an der Saale, später in Leipzig Journalistik. Nahezu gleichzeitig beginnt seine steile Karriere als Englisch-Dolmetscher für die SED-Größen und Mächtigen des DDR-Staates, für bedeutende Wissenschaftler und Künstler. Er dolmetscht beispielsweise für Ulbricht, Honecker und Werner Lamberz. (Über dessen Ende bei einem Flugzeugabsturz in Libyen erzählt er noch immer ergreifend - nur einem Zufall ist es zu verdanken, dass er als Dolmetscher nicht im Flugzeug saß.) Vielen bedeutenden Persönlichkeiten, die in ihrer Zeit Geschichte mitgeschrieben haben, ist er auf vier Kontinenten begegnet. Der Bogen spannt sich weit von Indira Ghandi über Che Guevara, Fidel Castro und Salvador Allende bis hin zu Margrit Thatcher, den amerikanischen Präsidenten Bush sen. und Clinton. Die Amtszeit von Lothar de Maiziére als DDR-Ministerpräsident hat er dolmetschend begleitet und ist dabei auch Angela Merkel, der heutigen Bundeskanzlerin, begegnet.
In seinem Buch erzählt und berichtet Wolfgang Ghantus sachlich und nüchtern, nie reißerisch, nie desavouierend über seine Herren und natürlich auch Damen, denen er als Dolmetscher diente - ein Erinnerungsbuch, kein Enthüllungsbuch hat er geschrieben, Geschichte in Geschichten gleichermaßen anschaulich wie spannend aufbereitet.
Wie immer konnten im Anschluss an das WEINSTUBEN-GESPRÄCH das Buch des Autors gekauft werden. Ghantus signierte fleißig nach dem Gespräch beim Bechern und Tafeln viele Bücher.