BRÄUERMÜLLER: WEINE -- Dieskaustraße 222 -- 04249 Leipzig -- Telefon: 0341 4150566 -- Telefax: 0341 4150599 -- E-Mail: wein@weinstubeambrunnen.de
ÖFFNUNGSZEITEN: Weinstube Dienstag - Samstag, 18.00 - ..... Uhr - Weingarten Mai - September
Weinladen Dienstag ab 17.00 Uhr, Mittwoch - Freitag 10.00 - 18.30 Uhr, Samstag 10.00 - 13.00 Uhr
GANYMED
FRÜHLING | SOMMER
AUSGABE 2017
WEINSTUBEN-GESPRÄCHE
Alexandra Röseler zu Gast im 21. WEINSTUBEN-GESPRÄCH

Alexandra Röseler, Konzertsängerin, Mezzosopranistin ist am 20. März 2010 (Frühlingsanfang) zu Gast bei Dr. Bernd Bräuer im 21. WEINSTUBEN-GESPRÄCH.
Die Künstlerin, geboren in Leipzig, studierte in den 1990er Jahren Musikpädagogik an der Universität in Magdeburg und danach drei Jahre Gesang an der Musik-Hochschule Felix Mendelssohn Bartholdy – unter anderem bei der Gesangs-Professorin Regina Werner, bekannt als bedeutende Bach-Interpretin und Opernsängerin.
Alexandra Röseler erzählte wie sie bereits im Elternhaus mit klassischer Musik vertraut gemacht wurde, wie sie sich nicht nur für den Gesang, sondern auch für das das Klavier-Spiel interessiert, sich darin ausbilden ließ und auch erfolgreich als Pianistin konzertierte, wie sie sich dann aber – schweren Herzens - für den Konzert-Gesang entschied.
Alexandra Röseler berichtete von ihren Meisterkursen bei Thomas Hampson, Violeta Urmana und Peter Schreier, wo sie auch den bedeutenden Pianisten Norman Shetler kennen lernt. Mit ihm produzierte sie die hörenswerte Musik-CD Sternenstunde mit Musik von Robert Schumann (1810 bis 1856) – Frauenliebe und – Leben nach Gedichten von Adelbert von Chamisso (1781 bis 1838) und Liederkreis nach Gedichten von Joseph von Eichendorff (1788 bis 1857). Auf dieser Musik-CD findet der Liebhaber des Kunstliedes auch Lieder von Clara Schumann (1819 bis 1896). Die Gäste des WEINSTUBEN-GESPRÄCHES konnten sich an diesem Abend nicht nur in vier Hörproben von der beeindruckenden Gesangsinterpretation des Liederkreises durch die Sängerin in kongenialer Harmonie mit dem Pianisten Norman Shetler überzeugen, sondern auch vom Klavierspiel der Künstlerin.
Alexandra Röseler berichtete von ihren Konzertreisen durch Deutschland, Japan, Italien, Österreich und Südafrika, ihrer eigene Konzertreihe Auf den Flügeln des Gesanges, in der sie Komponisten vom Barock bis zur klassischen Moderne vorstellt und interpretiert.
Die Sängerin erhielt vielfältige Auszeichnungen für ihre Gesangs- interpretationen - so unter anderem vom Mozarteum in Salzburg mehrfach das Diplom Deutsches Lied für Sänger und Pianisten.
Anschaulich und konzentriert erzählte die Sängerin auch von ihrer intensiven Tätigkeit als Stimmbildnerin des Thomaner-Chores, von den Vorbereitungen auf die 800 Jahrfeier der Trias aus Thomanerchor, -schule und –kirche im Jahr 2012 und von der Schaffung des Forums Thomanum. Fast nebenbei bemerkte Alexandra Röseler auch, dass sie seit 2009 als Lehrbeauftragte für Solo-Gesang an der Leipziger Musikhochschule tätig ist.
Nicht wenige Gäste kauften am Abend die Musik-CDs – Sternenstunde und Clavierbüchlein, die die Sängerin in ihrer freund- lichen und heiteren Art signierte – beim Bechern eines vorzüglichen Weiß-Weines versteht sich.