BRÄUERMÜLLER: WEINE -- Dieskaustraße 222 -- 04249 Leipzig -- Telefon: 0341 4150566 -- Telefax: 0341 4150599 -- E-Mail: wein@weinstubeambrunnen.de
ÖFFNUNGSZEITEN: Weinstube Dienstag - Samstag, 18.00 - ..... Uhr - Weingarten Mai - September
Weinladen Dienstag ab 17.00 Uhr, Mittwoch - Freitag 10.00 - 18.30 Uhr, Samstag 10.00 - 13.00 Uhr
GANYMED
FRÜHLING | SOMMER
AUSGABE 2017
WEINSTUBEN-GESPRÄCHE
Friedrich Schütze-Quest zu Gast im 20. WEINSTUBEN-GESPRÄCH

Friedrich Schütze Quest, Journalist und Auslandskorrespondent beim Hörfunk und freier Autor für die ARD, ist am 19. März 2010 zu Gast bei Dr. Bernd Bräuer im 20. WEINSTUBEN-GESPRÄCH. Zur Buchmesse in Leipzig stellt er sein Buch Die Einsamkeit des Grenzlandreiters. Unterwegs als Auslandskorrespondent vor, das im Militzke Verlag, Leipzig erschienen ist. Das Werk, das 15 Reportagen von Schütze-Quest aus unterschiedlichen Zeiten vereint, steht auch im Mittelpunkt des Gespräches. Der Autor erzählt leidenschaftlich und engagiert von seinen vielen Reisen und Recherchen, die ihn auf alle Kontinente und in 60 Länder der Erde geführt haben – unter anderem nach China, Indien, Afghanistan, Russland, Israel, Palästina, Südafrika. Schütze-Quest reiste stets zu den Brennpunkten des Geschehens. Er schaute hinter die Oberfläche des Geschehens und kann so Zeitgeschichte in spannenden, lebendigen und konkreten Geschichten erlebbar machen. Der schöne, romantisch anmutende Buchtitel ist nicht auf den Autor bezogen, was dieser besonders betont (Ich war nie einsam, allein schon.), sondern bezieht sich auf eine Reportage, die in Australien unter anderem am Dingo Zaun spielt – ein Zaun, eine Grenze, die auf 8 600 Kilometer Dingos und Kängerus auf der einen Seite und Schaf- und Rinderherden auf der anderen Seite trennt. Die Arbeiter, die den Zaun warten, heißen Grenzlandreiter – Schütze-Quest war mit ihnen unterwegs.
Der Autor beschreibt auch an Beispielen wie er das Material für seine Reportagen erarbeitet, wie er es dann - wieder zu Haus in Deutschland - sichtet, auswählt und zu einer stets lebendigen Reportage montiert.
Wie immer konnte im Anschluss an das WEINSTUBEN-GESPRÄCH das vorgestellte Buch gekauft werden. Schütze-Quest signierte viele Bücher – stets mit einem ganz individuellen Text. Und: natürlich bei einem guten Mahl und nicht nur bei einem Glas Champagner.